Streetdance

HipHop und der daraus entstandene Streetdance sind eng miteinander verbunden. Mit der auf "Rap"- Gesang, Elektrobeats und Reggae basierenden Musik, wollten junge Afro-Amerikaner auf ihre lebenswidrigen Umstände in New York`s Ghettos Aufmerksam machen. Diese Musik bildete Ende der 70er & Anfang der 80er Jahre die Grundlage für den den Breakdance. Rappers Delight kreierte das Wort "Hip-Hop", Musiker wie Falco und Grandmaster Flash trugen maßgeblich zum weltweiten Erfolg des HipHop bei. Musik und Tanzstil entwickeln sich durch vielfältige Einflüsse ständig weiter. Popstars wie Michael und Janet Jackson, Madonna, Paula Abdul, M.C.Hammer und später Missy Elliot, R.Kelly Jennifer Lopez und MC Panjabi kreierten ihre eigenen Stile und setzten immer neue Trends. Konzerte, Filme und Video-Clips lösten auf der Welt eine HipHop-Welle aus. Streetdance basiert wie der Jazzdance auf Polyzentrik. Mit dem Unterschied, daß die Bewegungen von den off-beats dominiert werden. Die coolen up and down moves (bouncing) werden durch die weite und lässige Kleidung noch hervorgehoben.

 

Kurstermin

donnerstags

18.00 - 19.30 Uhr

 

Kulturcentrum

Die Weisse Rose

Martin-Luther-Str. 77

10825 Berlin

 

Bitte neue Kurszeiten ab Januar 2016 per Mail erfragen